WOCHE VOM 9.- 15.4.18

MONTAG

TRAUM UND ABENTEUER:
NEUSEELAND
20.00 UHR
Live-Multivison mit Dirk Bleyer

Kaum ein anderes Reiseziel bietet so viele Eindrücke so nah beieinander. Zwei Kulturen - die europäische und die polynesische - existieren hier und Landschaften wie sie gegensätzlicher nicht sein können: tropische Regenwälder und eisige Gletscher, Hochgebirge und Südseestrände, zerklüftete Fjorde, sanftes Weideland und brodelnde Geysire.

Sieben Monate reiste National Geographic Fotograf Dirk Bleyer im "Land der langen weißen Wolke". Auf mehreren Reisen, zu Lande, zu Wasser und in der Luft entstand mit eindrucksvollen Bild- und Tonaufnahmen eine wahre Liebeserklärung über das Land am anderen Ende der Welt.

Auf einer Wanderung in den vergletscherten Südalpen führt Bleyer durch die bizarre Welt der Eishöhlen. Von der grandiosen Szenerie des Fiordlands schlägt der Vortrag einen Bogen zu fantastische Lichtstimmungen am Strand von Cathedral Cove und eindrucksvollen Bildern vom heiligen Land der Maoris rund um den Vulkan Tongariro im Zentrum der Nordinsel. Nicht umsonst wurde Neuseeland als Drehort für die gewaltigen Naturaufnahmen von „Herr der Ringe“ gewählt!

Der Vortrag zeigt aber nicht nur spektakuläre Landschaften sondern auch die Kultur der Maoris und der europäischen Einwanderer. Spannende Geschichten von Menschen, die wie zu Großmutters Zeiten leben, von verrückten Künstlern und deutschen Aussteigern, die ihre Träume verwirklichen.

Dirk Bleyer setzt neue Maßstäbe hinsichtlich einer perfekten Mischung aus brillanten Bildern, einfühlsamen Geschichten, humorvollen Animationen, Geräuschen und Musik.
Sein informativer und angenehmer Live-Kommentar der zum Nachdenken aber auch zum Schmunzeln anregt, machen den Vortrag zu einem besonderen und kurzweiligen Erlebnis.

MITTWOCH

UNSERE ERDE 2
20.15 UHR

94 Minuten/ab 0
Regie: Peter Webber

Zehn Jahre nach der von der BBC virtuos kompilierten Weltnaturdokumentation „Unsere Erde“ tragen 38 Kameraleute erneut überwältigende Eindrücke von Fauna und Flora aus vielen Länder und allen Klimazonen zusammen, die zu einem globalen Tag von Sonnenaufgang bis zu tiefer Nacht zusammengefasst werden. Der Film lässt den Zuschauer tief in die unterschiedlichsten Lebensformen auf unserem Planeten eintauchen und ihren Alltag hautnah miterleben.Eine spektakuläre Reise um die Welt, die unglaubliche Wunder der Natur enthüllt, zeitweise packend wie ein Thriller.

FREITAG

PETER HASE
15.00 UHR
95 Minuten/ab 0
Regie: Will Gluck

Temporeiche und tricktechnisch hochversierte Adaption des Kinderbuchs von Beatrix Potter über den Kleinkrieg eines Hasen mit einem verbiesterten alten Mann. Auch nach dessen Tod ändert sich die Situation nur wenig, da der schnöselige Erbe ebenfalls nichts von Nagetieren hält. Allerdings verliebt er sich in die aparte Nachbarin, bei der die Tiere ihrerseits hoch im Kurs stehen. Der in den Animationselementen beinahe fotorealistische Film setzt auf ein durchgehend hohes Tempo und ein ausgefeiltes Dialogbuch.

STUMMFILM MIT KLAVIERBEGLEITUNG:
VERFLIXTE GASTFREUNDSCHAFT
20.15 UHR

64 Minuten/ab 0
Regie: Buster Keaton
Darsteller: Buster Keaton
LIVE AM KLAVIER: HANS-JÖRG LUND

Amerika um 1810: Der letzte eines durch Blutfehde ausgerotteten Geschlechts verliebt sich ahnungslos in die ebenfalls letzte Überlebende der feindlichen Familie. Durch das Gesetz der Gastfreundschaft geschützt, kommt er zwar mit dem Leben davon, hat aber die haarsträubendsten Gefahren und Verfolgungsjagden zu bestehen, bevor er das Mädchen endlich heiraten und die Fehde begraben kann. Der zweite Langspielfilm von Buster Keaton, eine der köstlichsten Komödien der Filmgeschichte, voller genialer Gags, atemberaubender Artistik und märchenhaft versponnener Poesie.

SAMSTAG

PETER HASE
15.00 UHR
95 Minuten/ab 0
Regie: Will Gluck

Temporeiche und tricktechnisch hochversierte Adaption des Kinderbuchs von Beatrix Potter über den Kleinkrieg eines Hasen mit einem verbiesterten alten Mann. Auch nach dessen Tod ändert sich die Situation nur wenig, da der schnöselige Erbe ebenfalls nichts von Nagetieren hält. Allerdings verliebt er sich in die aparte Nachbarin, bei der die Tiere ihrerseits hoch im Kurs stehen. Der in den Animationselementen beinahe fotorealistische Film setzt auf ein durchgehend hohes Tempo und ein ausgefeiltes Dialogbuch.

DIE SCH´TIS IN PARIS
20.15 UHR

107 Minuten/ab 0
Regie: Dany Boon
Darsteller: Dany Boon,Laurence Arné,Valérie Bonneton

Bei einer Ausstellungseröffnung im Museum für moderne Kunst in Paris wird ein renommierter Designer von seiner verdrängten Vergangenheit eingeholt, als sich seine verarmte Familie aus dem Nordosten des Landes auf ihn stürzt. Der Skandal um seine Herkunft weitet sich zur Farce, als der Künstler nach einem schweren Unfall an Bewusstseinsstörungen leidet und nur noch Dialekt spricht.
Die Fortsetzung der Erfolgskomödie „Willkommen bei den Sch’tis“ setzt auf Konfrontation und die Entlarvung von Lebenslügen, manchmal etwas grobschlächtig und klamaukig aber dann doch insgesamt ziemlich liebenswert und oft sehr lustig.

SONNTAG

PETER HASE
15.00 UHR
95 Minuten/ab 0
Regie: Will Gluck

Temporeiche und tricktechnisch hochversierte Adaption des Kinderbuchs von Beatrix Potter über den Kleinkrieg eines Hasen mit einem verbiesterten alten Mann. Auch nach dessen Tod ändert sich die Situation nur wenig, da der schnöselige Erbe ebenfalls nichts von Nagetieren hält. Allerdings verliebt er sich in die aparte Nachbarin, bei der die Tiere ihrerseits hoch im Kurs stehen. Der in den Animationselementen beinahe fotorealistische Film setzt auf ein durchgehend hohes Tempo und ein ausgefeiltes Dialogbuch.

DIE SCH´TIS IN PARIS
17.00 + 20.15 UHR

107 Minuten/ab 0
Regie: Dany Boon
Darsteller: Dany Boon,Laurence Arné,Valérie Bonneton

Bei einer Ausstellungseröffnung im Museum für moderne Kunst in Paris wird ein renommierter Designer von seiner verdrängten Vergangenheit eingeholt, als sich seine verarmte Familie aus dem Nordosten des Landes auf ihn stürzt. Der Skandal um seine Herkunft weitet sich zur Farce, als der Künstler nach einem schweren Unfall an Bewusstseinsstörungen leidet und nur noch Dialekt spricht.
Die Fortsetzung der Erfolgskomödie „Willkommen bei den Sch’tis“ setzt auf Konfrontation und die Entlarvung von Lebenslügen, manchmal etwas grobschlächtig und klamaukig aber dann doch insgesamt ziemlich liebenswert und oft sehr lustig.