WOCHE VOM 15. - 21.1.18

MITTWOCH

LAIBLE UND FRISCH: DO GOHT DR DOIG
18.00 UHR
ZU GAST UM 18.00 UHR: 
SWR-MODERATORIN SONJA FABER-SCHRECKLEIN

92 Minuten/ab 0
Regie: Michael Rösel
Darsteller: Simon Licht,Winfried Wagner,Walter Schultheiß

Schafferdingen im Schwabenland: Nachdem der norddeutsche Großbäcker Manfred Frisch seinen Erzrivalen, den schwäbischen Kleinbäcker Laible, in den Konkurs gedrängt hat, wird er überraschend von seinem Vater aus dem Unternehmen entlassen. Deshalb muss Manfred seine ungeliebten Nachbarn als Freunde gewinnen, um die Frisch AG zu retten.
Eine kurzweilige Mundart-Komödie auf Schwäbisch mit einer Handlung, die da beginnt, wo die gleichnamige SWR-Serie aufgehört hat.

DIESES BESCHEUERTE HERZ
20.15 UHR

106 Minuten/ab 0
Regie: Marc Rothemund
Darsteller: Elyas M´Barek,Philip Noah Schwarz,Nadine Wrietz

Der vergnügungssüchtige Sohn eines Arztes soll sich auf Anweisung seines Vaters um einen 15-jährigen Patienten kümmern. Widerwillig macht er sich daran, dem herzkranken Teenager die letzten Wünsche zu erfüllen, freundet sich aber mit ihm an und findet darüber selbst zu mehr Reife.
Eine bewegend traurige und befreiend komische Geschichte gleichermaßen nach dem gleichnamigen Buchbestseller - geschrieben vom wahren Leben, überzeugend inszeniert von Marc Rothemund sowie exzellent gespielt von Elyas M’Barek.

FREITAG

STAR WARS - DIE LETZTEN JEDI
15.00 + 17.30 UHR
152 Minuten/ab 12
Regie: J.J. Abrams
Darsteller: Mark Hamill,Carrie Fisher,Adam Driver,Daisy Ridley

Der achte „Star Wars“-Teil erweist sich als würdige Fortschreibung der Weltraum-Saga: Das „First Order“-Regime unterjocht weiter die Galaxis und will die Rebellenbewegung um Prinzessin Leia vernichten. Derweil tut sich die junge Heldin Rey schwer damit, Luke Skywalker aus seinem Exil zu holen und ihn dazu zu gewinnen, das Erbe der Jedi weiterzugeben.
Zwar wandelt der Film motivisch und strukturell auf den Spuren von „Das Imperium schlägt zurück“, doch sein Zugriff auf das Franchise ist frisch und spannungsvoll. Jenseits spektakulärer Weltraum-Gefechte sorgt die Weiterentwicklung der Figuren für emotionale Höhepunkte mit vielen Zwischentönen.

VOLL VERSCHLEIERT
20.15 UHR

100 Minuten/ab 0
Regie: Sou Abadi
Darsteller: Félix Moati,Camélia Jordana,William Lebghil

Ein gutbürgerlicher Sohn iranischer Migranten und die Tochter einer Familie mit maghrebinischen Wurzeln verlieben sich. Der ältere Bruder der jungen Frau, der zum radikalen Salafisten mutiert ist, sabotiert das Liebesglück, indem er der Schwester jeden Männerbesuch untersagt. Um seine Liebste sehen zu können, schlüpft ihr Freund in die Vollverschleierung einer strenggläubigen Muslima und gibt sich als Bekannte der Schwester aus. Bald aber weckt sein weibliches Alter Ego bei dem Bruder zarte Gefühle.
Trotz einer eher schlichten Dramaturgie wirkt der Film der iranisch-stämmigen Regisseurin subversiv und hochpolitisch, weil er die als romantische Komödie verkleidete Polemik glaubwürdig in realen Missständen verortet.

SAMSTAG

STAR WARS - DIE LETZTEN JEDI
15.00 + 17.30 + 20.15 UHR
152 Minuten/ab 12
Regie: J.J. Abrams
Darsteller: Mark Hamill,Carrie Fisher,Adam Driver,Daisy Ridley

Der achte „Star Wars“-Teil erweist sich als würdige Fortschreibung der Weltraum-Saga: Das „First Order“-Regime unterjocht weiter die Galaxis und will die Rebellenbewegung um Prinzessin Leia vernichten. Derweil tut sich die junge Heldin Rey schwer damit, Luke Skywalker aus seinem Exil zu holen und ihn dazu zu gewinnen, das Erbe der Jedi weiterzugeben.
Zwar wandelt der Film motivisch und strukturell auf den Spuren von „Das Imperium schlägt zurück“, doch sein Zugriff auf das Franchise ist frisch und spannungsvoll. Jenseits spektakulärer Weltraum-Gefechte sorgt die Weiterentwicklung der Figuren für emotionale Höhepunkte mit vielen Zwischentönen.

SONNTAG

STAR WARS - DIE LETZTEN JEDI
15.00 + 17.30 UHR
152 Minuten/ab 12
Regie: J.J. Abrams
Darsteller: Mark Hamill,Carrie Fisher,Adam Driver,Daisy Ridley

Der achte „Star Wars“-Teil erweist sich als würdige Fortschreibung der Weltraum-Saga: Das „First Order“-Regime unterjocht weiter die Galaxis und will die Rebellenbewegung um Prinzessin Leia vernichten. Derweil tut sich die junge Heldin Rey schwer damit, Luke Skywalker aus seinem Exil zu holen und ihn dazu zu gewinnen, das Erbe der Jedi weiterzugeben.
Zwar wandelt der Film motivisch und strukturell auf den Spuren von „Das Imperium schlägt zurück“, doch sein Zugriff auf das Franchise ist frisch und spannungsvoll. Jenseits spektakulärer Weltraum-Gefechte sorgt die Weiterentwicklung der Figuren für emotionale Höhepunkte mit vielen Zwischentönen.

VOLL VERSCHLEIERT
20.15 UHR

100 Minuten/ab 0
Regie: Sou Abadi
Darsteller: Félix Moati,Camélia Jordana,William Lebghil

Ein gutbürgerlicher Sohn iranischer Migranten und die Tochter einer Familie mit maghrebinischen Wurzeln verlieben sich. Der ältere Bruder der jungen Frau, der zum radikalen Salafisten mutiert ist, sabotiert das Liebesglück, indem er der Schwester jeden Männerbesuch untersagt. Um seine Liebste sehen zu können, schlüpft ihr Freund in die Vollverschleierung einer strenggläubigen Muslima und gibt sich als Bekannte der Schwester aus. Bald aber weckt sein weibliches Alter Ego bei dem Bruder zarte Gefühle.
Trotz einer eher schlichten Dramaturgie wirkt der Film der iranisch-stämmigen Regisseurin subversiv und hochpolitisch, weil er die als romantische Komödie verkleidete Polemik glaubwürdig in realen Missständen verortet.